Umschulung

Bei unseren Umschulungsmaßnahmen handelt es sich um, durch die IHK genehmigte, auf 23 Monate verkürzte Ausbildungen. Der gesamte Inhalt der Regelausbildung wurde an die verkürzte Ausbildungsdauer angepaßt.

Sowohl die praktische, als auch die theoretische Ausbildung wird durch uns organisiert.
Auch die Abschlussprüfungen Teil 1 (ehemals Zwischenprüfung) und Teil 2 finden im BBZ statt. Eine optimale Förderung der Teilnehmer ist dadurch garantiert.

Um die Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen, wird ein mindestens achtwöchiges Praktikum in einem Betrieb absolviert. Die Wahl des Betriebes erfolgt unter verschiedenen Gesichtspunkten wie Ortsnähe, Deckung mit dem Berufsbild und eventuellen Übernahmemöglichkeiten und wird in Absprache mit dem Teilnehmer und der Agentur für Arbeit vorgenommen.

Nach 23 Monaten erfolgt die IHK-Facharbeiterprüfung.

Wir bieten Ihnen folgende Umschulungsmaßnahmen:


Bezüglich Förderungen wenden Sie sich bitte an Ihre Agentur für Arbeit!