BBZ begrüßt 69 Auszubildende zum neuen Lehrjahr

Mit einer Begrüßungsfeier hieß das Berufs-Bildungs-Zentrum in Schwandorf insgesamt 69 Auszubildende zu Beginn des neuen Lehrjahres im gewerblich-technischen Bereich willkommen. Zur Begrüßung durch Betriebsleiter Michael Mändl waren auch der Landtagsabgeordnete Alexander Flierl, Landrat Thomas Ebeling sowie Oberbürgermeister Andreas Feller und 3. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf geladen. Eine Betriebsführung rundete das Begrüßungsprogramm ab und gab den Auszubildenden eine Gelegenheit, einen ersten Blick auf ihre zukünftige Arbeitsumgebung zu werfen.

Das überbetriebliche Ausbildungsangebot des BBZs mit seinem umfassenden Maschinenpark und hochqualifizierten Fachausbildern nutzen insgesamt 276 Auszubildende aus diversen Betrieben und damit mehr als die Hälfte der Auszubildenden im gesamten Landkreis. Am BBZ selbst startete Sebastian Meier seine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker.

Eine herausragende Leistung erzielten im vergangenen Lehrjahr vier Auszubildende: Marco Balk, William Raab, Thomas Stöckl und Zhuangzhuang Xie erarbeiteten sich einen Notenschnitt mit einer Eins vor dem Komma und durften sich deshalb über eine Urkunde sowie einen Geldpreis freuen. Mit einem Gesamtnotenschnitt unter 2,0 wurden die Auszubildenden am BBZ zudem den hohen Anforderungen der IHK im letzten Jahr mehr als gerecht. Den Schlüssel zu diesem hohen Leistungsniveau sieht Michael Mändl im lebenslangen Lernen, das er den neuen Auszubildenden deshalb ans Herz legte. Um den jungen Menschen den Start ins Berufsleben zu erleichtern, steht das BBZ auch außerhalb seiner Kernthemen hilfreich zur Seite und bietet Informationsveranstaltungen zu Gesundheits- und Altersvorsorge, den Umgang mit Geld und der Suchtmittelprävention an.

Start in einen neuen Lebensabschnitt

Quelle: Mittelbayerische Zeitung


Imagefilm