Absolventen verabschieden sich mit sehr guten Ergebnissen

Allen Grund zu feiern hatten Anfang Juli 20 Absolventen am BBZ. Die frischgebackenen Facharbeiter in den Bereichen Metall und Mechatronik nahmen dort ihre Facharbeiterbriefe mit sehr guten Ergebnissen entgegen. Ihre Prüfung legten sie bereits nach drei statt der sonst üblichen dreieinhalb Jahre ab.

Bei der Verabschiedungsfeier gab Michael Mändl, Leiter des BBZ, noch ein paar Ratschläge mit auf den Weg: Eine kontinuierliche persönliche wie fachliche Weiterentwicklung sei unerlässlich in Zeiten, die von schnellen Veränderungen geprägt seien.

Der Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf, Andreas Feller, unterstrich in seiner Rede die Bedeutung des Abschlusses nochmals und ermutigte die jungen Fachkräfte dazu, immer neugierig zu bleiben. Zum Anlass des Tages überreichte Mändl ihm einen auf Hochglanz polierten Locher aus Edelstahl, der die erstklassigen Fähigkeiten der Absolventen erneut unter Beweis stellte. An diesem fand Feller großen Gefallen: „Ich freue mich sehr über die Einzelanfertigung, die zum einen voll funktionsfähig ist, zum anderen zeigt, welch gute Qualität die Ausbildung beim BBZ im Stadtteil Dachelhofen hat und auch hervorbringt.“ Der Locher werde einen Ehrenplatz auf dem Schreibtisch in seinem Dienstzimmer erhalten.

Auch Christa Hügel von der Agentur für Arbeit ließ es sich nicht nehmen zum erlangten Facharbeiterbrief zu gratulieren, der den Absolventen das Sammeln erster Berufserfahrung und bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt eröffnet.

Absolventen zeigen sehr gute Leistungen

Quelle: Mittelbayerische Zeitung

Edelstahl-Locher als Präsent

Quelle: Der Neue Tag


Imagefilm